Silvesterkarpfenlauf am 31. Dezember 2022

44. Auflage nach 2 Jahren Corona-Pause

 

Nach zwei Absagen in den Vorjahren soll am letzten Tag des Jahres eine Haldensleber Traditionsveranstaltung ihre Fortsetzung finden. Zum 44. Mal soll nun der Silvesterkarpfenlauf wieder stattfinden.
Seit einigen Wochen laufen bereits die Vorbereitungen. Das Organisationsteam von der Laufgruppe Roland, vom Haldensleber Sportclub, von der Stadt Haldensleben und vom Kreissportbund Börde arbeitet daran, die Silvesterveranstaltung wieder aufleben zu lassen. Dabei setzt man auf die Tradition der vergangenen Jahre. So wird es bereits um 9.00 Uhr die Eröffnung und den Abmarsch für die Freunde des Wanderns geben. Etwa zwei Stunden führt die Tour durch das schöne Waldgebiet rund um das Waldstadion und die zahlreichen Hünengräber.
Nach der zweijährigen Abstinenz wird es für die sicherlich wieder große Schar der Läuferinnen und Läufer ernst. Nach einer kleinen Aufwärmung um 9.40 Uhr beginnen die Jüngsten mit dem Bambini Lauf. Über 800m können sich die Mädchen und Jungen bewähren und so auch alle anderen Teilnehmer in Vorfreude versetzen.
Exakt um 10.00 Uhr steht dann der Silvesterlauf auf dem Programm. Über 3 beziehungsweise 6 Kilometer werden sich die Läuferinnen und Läufer auf die Strecke begeben. Dabei ist im Waldstadion schon immer die Devise: Die Teilnahme ist wichtig und nicht unbedingt das Ergebnis! Traditionell wird es keine Platzierungen geben. Es gilt für alle Teilnehmer das alte Jahr aktiv zu verabschieden und sich sportlich aktiv auf 2023 vorzubereiten. Im Ziel gibt es dann - nach den Erinnerungsurkunden - Tee und Pfannkuchen, oder auch Bockwurst und Glühwein.
Jeder, der am Eingang des Stadions einen Startbeitrag entrichtet hat - Erwachsene 5,00 Euro, Kinder, Jugendliche und Rentner 2 Euro - wird ab 11.15 Uhr an der Verlosung teilnehmen. Der Renner werden hier wie Eh und Jeh die beliebten Silvesterkarpfen und der Silvestersekt sein.
Notieren sie sich schon heute diesen Termin am letzten Tag des Jahres. Setzen sie so eine lange Tradition mit vielen Lauf- und Wanderfreunden im Haldensleber Waldstadion fort.

 

______________________________

 

Die Sportart Leichtathletik hat in unserer Region große und erfolgreiche Tradition. Diese fortzusetzen und der langen Liste neue Erfolge hinzuzufügen, dafür stehen die Leichtathleten des Haldensleber Sportclubs. Spaß am Sport, am Laufen, Springen und Werfen, all das vermitteln die Übungsleiter und Trainer der Abteilung mit großem Engagement.

 

 

Seit 1995 hat sich diese Tätigkeit wieder in sportlichen Erfolgen ausgezahlt. Über 2.100 Medaillen bei Bezirksmeisterschaften, mehr als 1.000 bei Landesmeisterschaften – die 1.000. Medaille gewann Lenard Gewalt über 800m im Jahr 2019 - und zahlreiche Titel, Medaillen und Platzierungen bei Nord- und Mitteldeutschen Meisterschaften zeigen das Leistungsvermögen ebenso, wie 21 Medaillen bei Deutschen Meisterschaften, davon sechs Titel.
Es wird nicht jeder Meister, aber jeder kann im regelmäßigen Training bei den Leichtathleten seine persönliche Leistungsfähigkeit erhöhen und sich fit halten.
Seit 14 Jahren ist der Haldensleber Sportclub Landes-Leistungsstützpunkt in der Sportart Leichtathletik. Beim Haldensleber Sportclub ist seit 2017 eine Leichtathletik-Talentgruppe aus dem Projekt Talentfindung- und Förderung des Landes Sachsen-Anhalt installiert.

Seid herzlich willkommen bei den Blau-Gelben. Kommt in das Waldstadion und macht einfach mit!